Burschengruppe im Gefängnis

Ausgangslage

Wir entwickelten dieses Projekt aufgrund einer Anfrage der Justizanstalt Salzburg in Puch/Urstein. Unsere Analyse ist, dass bei den jugendlichen Straftätern ein großer Bedarf an Persönlichkeitsentwicklung gegeben ist. Dies äußert sich in deviantem Verhalten, das letztendlich zu einer Verurteilung bzw. zu einer Untersuchungshaft führt. Das deviante Verhalten ist zu einem Großteil auf aggressives und gewalttätiges Handeln zurückzuführen. Als Maßnahme wird von uns daher die Arbeit an den aggressiven Persönlichkeitsanteilen vorgeschlagen.

Zielsetzung

Das Ziel des Projekts ist die Ich-Stärkung von jugendlichen Straftätern mittels Abbau von nicht bewältigbarer Aggression und gewalttätigem Verhalten durch das Aufzeigen von alternativen Handlungsmöglichkeiten sowie das Entwickeln von Zukunftsperspektiven. Wir gehen jedoch keineswegs defizitorientiert an dieses Thema heran, sondern wir arbeiten aufbauend auf den vorhandenen Ressourcen an der Weiterentwicklung von entwicklungsbedürftigen Persönlichkeitsanteilen.

Zielgruppe

Unsere Zielgruppe sind jugendliche Straftäter bis maximal 21 Jahre der Justizanstalt Salzburg in Puch/Urstein.