Fachstelle Projektarbeit

Für uns ist Männlichkeit durch Vielfalt geprägt: Es gibt nicht nur einen bestimmten Männlichkeitstypus, sondern eine bunte und breit gestreute Vielfalt von Männlichkeiten, die durch Faktoren wie z.B. Bildungsgrad, Vermögenssituation, Migrationshintergund, sexuelle Orientierung etc. charakterisiert sind. Diesem Ansatz liegt das Konzept der Intersektionalität von Kimberlé Crenshaw zugrunde.

In unserer Projektarbeit setzen wir uns mit dringenden gesellschaftspolitischen Anliegen der unterschiedlichesten Männlichkeitstypen auseinander. Dabei gehen wir nach Möglichkeit Kooperationen mit anderen Einrichtungen ein. Aktuelle Themen sind aus unserer Sicht derzeit:

  • Männlichkeit und Migration
  • Männer mit schlechten Chancen am Arbeitsmarkt
  • Extremismus
  • Zwangsheirat aus Männersicht